Schwarzenberg

Ein „Skandalfilm“ lebt wieder auf

Tone Fink. Klaus HArtinger

Tone Fink.

 Klaus HArtinger

Am Samstag ist Tone Finks Film „Narrahut“ aus dem Jahr 1983 zu sehen. Damals war das Werk ein Skandal im Ländle.

Im Vorarlberg der 1980er-Jahre war er ein riesen Skandal – ob der Kunstfilm „Narrahut“ (1983) von Tone Fink auch heute noch derart hohe Wellen schlägt, das werden die Besucher der Filmvorführung am kommenden Wochenende herausfinden. Im Rahmen des 750-Jahr-Jubiläums von Finks Heimatgemeinde Schwarzen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.