Möglichkeitsräume durch bunte Flaggen

Die ersten Flaggen hängen bereits. Kleines Bild: Theresa Hattinger im Kollektiv-Raum.  Kirstin Tödtling (1)/LK(1)

Die ersten Flaggen hängen bereits. Kleines Bild: Theresa Hattinger im Kollektiv-Raum.  Kirstin Tödtling (1)/LK(1)

Die Salzburger Künstlerin Theresa Hattinger bereichert den Bregenzer Stadtraum mit ihren „Flags of Utopia“. Im Kollektiv-Raum hat sie ihr temporäres Atelier eingerichtet.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Eigentlich wüssten wir bereits, wie wir unsere Welt besser gestalten können, davon ist Theresa Hattinger überzeugt. Die Salzburger Künstlerin hat sich derzeit im Kollektiv-Raum in Bregenz ein offenes Atelier eingerichtet, in dem sie ihre „Flags of Utopia“ näht. Na

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.