Ein „Dock“ in Lustenau

Neue Gestaltung des Lustenauer Kunstraums. Dock 20/Miro Kuzmanovic

Neue Gestaltung des Lustenauer Kunstraums. Dock 20/Miro Kuzmanovic

Aus der Galerie Hollenstein in Lustenau wurde das „Dock 20“. Im Herbst gibt es neue Ausstellungen.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Dass die Galerie Hollenstein nicht mehr lange unter diesem Namen geführt wird, war bereits vor der Corona-Krise in der NEUE zu lesen. In der Zwischenzeit wurde der Wandel vollzogen, und am Montag wurde der neue Name bekannt: „Dock 20 – Kunstraum und Sammlung Holle

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.