Spielwiese für Klang und Virtuosität

Flötistin Jasmine Choi und Dirigent Bruno Weil begeisterten beim jüngsten SOV-Konzert. SOV/Bernd Hofmeister (2)

Flötistin Jasmine Choi und Dirigent Bruno Weil begeisterten beim jüngsten SOV-Konzert.

 SOV/Bernd Hofmeister (2)

Das Symphonieorchester Vorarlberg präsentierte sich am Wochenende unter der Leitung von Bruno Weil konzentriert und klangschön.

Von Thomas Thurnher

neue-redaktion@neue.at

Eine in sich ruhende Persönlichkeit scheint dieser Mann zu sein: Besonnen und gefasst ordnet der Swarowsky-Schüler und international renommierte Dirigent Bruno Weil das Zusammenspiel des konzentriert und klangschön musizierenden Symphonieorchesters Vorarlberg

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.