Weiterleben nach dem Tod

Die Koproduktion des Landestheaters und dem Theater an der Effingerstrasse Bern ist noch sechs Mal zu sehen.  Severin Nowacki

Die Koproduktion des Landestheaters und dem Theater an der Effingerstrasse Bern ist noch sechs Mal zu sehen.  Severin Nowacki

„Das Jahr magischen ­Denkens“ von Joan Didion: traurig, ergreifend und wunderbar gespielt.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Joan Didion liest aus ihrem Buch. „Das Leben ändert sich schnell. Das Leben ändert sich in einem Augenblick. Man setzt sich zum Abendessen, und das Leben, das man kennt, hört plötzlich auf.“ Es sind die ersten Sätze, die die US-amerikanische Journalistin und Autor

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.