Feldkirch

Klangschön, ergreifend und mit klarer Geste

Die Chorakademie Vorarlberg überzeugte mit Dvořáks „Stabat Mater“ beim Konzert im Landeskonservatorium.

Großes Leid und himmlischer Trost liegen sehr nah beisammen in Dvoráks „Stabat Mater“. Die Komposition entstand in den Jahren 1876/77 und war für den Komponisten eine Art von Trauerarbeit, denn dem Ehepaar Dvorák waren innerhalb von zwei Jahren drei kleine Kinder verstorben.

Es wurde eine ausladende,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.