dornbirn

Wörter am Rand ihrer Nichtexistenz

Alexander Waltner präsentierte sein lyrisches Werk – versehen mit Malerei – in Dornbirn.  Miriam jaeneke

Alexander Waltner präsentierte sein lyrisches Werk – versehen mit Malerei – in Dornbirn.  Miriam jaeneke

Alexander Waltner hat einen Band mit Malerei und Lyrik vorgelegt. In einer Lesung präsentierte er das Werk.

Die Bar Innauer in Dornbirn ist bis auf den letzten Platz besetzt, man kennt und unterhält sich. „Kaum Raum, voll von Klang“, würde Alexander Waltner dazu vielleicht sagen. Der Vorarlberger Maler, der 25 vollgepackte Jahre in Wien verbracht hat, ist zurückgekehrt und hat am Donnerstagabend eine weit

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.