Wer will schon Realität auf der Bühne?

Schräge Figuren hat Wolfram Lotz entworfen, die in der unpop-Inszenierung das Publikum unterhalten. Caro Stark (3)

Schräge Figuren hat Wolfram Lotz entworfen, die in der unpop-Inszenierung das Publikum unterhalten.

 Caro Stark (3)

„Der große Marsch“: humorvolles Theater über Theater. Einfallsreich inszeniert, ausgezeichnet gespielt.

Von Lisa Kammann

Äpfel für Sozialhilfeempfänger, eine Riesenschlange, Tote, ein stotternder Autor, ein Dichter mit ALS und eine singende Meerjungfrau: dies und mehr zeigte sich auf der Hinterbühne im Kulturhaus Dornbirn bei der Premiere von Wolfram Lotz’ Stück „Der große Marsch“. Im Rahmen einer schr

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.