Feldkirch

Gérard Korsten ist „Ehrendirigent“

Harald Sonderegger, Manfred Schnetzer, Gérard Korsten und Thomas Heißbauer (v.l.). Dietmar Mathis

Harald Sonderegger, Manfred Schnetzer, Gérard Korsten und Thomas Heißbauer (v.l.). Dietmar Mathis

Beim SOV-Konzert am vergangenen Samstag wurde Gérard Korsten zum „Ehrendirigenten“ ernannt.

Gérard Korsten leitete 13 Jahre lang das Symphonieorchester Vorarlberg, im Rahmen des Konzerts am Samstag im Montforthaus wurde er feierlich verabschiedet und zum „Ehrendirigenten“ des SOV auf Lebenszeit ernannt. Landtagspräsident Harald Sonderegger dankte ihm im Namen des Landtags und des Landes fü

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.