Abschied mit besonderem Programm

Links: Violinist Benjamin Schmid war der Solist des Konzerts. Oben: Manfred Schnetzer nimmt Abschied von Korsten.  Dietmar Mathis (3)

Links: Violinist Benjamin Schmid war der Solist des Konzerts. Oben: Manfred Schnetzer nimmt Abschied von Korsten.  Dietmar Mathis (3)

Das letzte Abokonzert des SOV bis zum kommenden Zyklus im Herbst war gleichzeitig das Abschiedskonzert von Gérard Korsten.

Von Katharina von Glasenapp

Beim letzten Abokonzert im Zyklus des Symphonieorchesters Vorarlberg (SOV) galt es, Abschied zu nehmen von Gérard Korsten, dem Dirigenten mit der höchst individuellen Körpersprache, der das Orchester seit 2005 als Chefdirigent geformt und geprägt hatte (siehe Artikel links

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.