„Interessante Gespräche und viel Liebe“

Interview. Der gebürtige Feldkircher Hans Weingartner hat in über zwei Jahren intensiver Arbeit einen neuen Film gedreht. Im Interview spricht er auch über „303“, sein wohl persönlichstes Projekt.

Von Bella Koeck

Sie sind gerade auf Heimatkurzurlaub. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie von der Metropole Berlin zurück ins Ländle kommen?

Hans Weingartner: Erstens ist es das Verwurzelte: Wenn ich hierherkomme, habe ich wieder festen Boden unter meinen Füßen. Ich fühle mich jedes Mal wieder entspannt und

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.