Wien/Innsbruck

Erl: Kollektivvertrag laut Blümel nicht nötig

Gustav Kuhn.  APA

Gustav Kuhn.  APA

Kollektivvertrag laut Blümel nicht notwendig. Ombudsstelle und Verhaltensregeln sollen Missbrauch verhindern.

Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) sieht bei den Tiroler Festspielen Erl keine Notwendigkeit für einen Kollektivvertrag. Diese seien „von Größe und Umfang her“ nicht mit Bregenz und Salzburg vergleichbar, die einem Festspiel-Kollektivvertrag unterliegen, führte Blümel in der Beantwortung einer parla

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.