Interdisziplinär, „weil es unserer Haltung entspricht“

Am 26. Mai beginnt die Architekturbiennale in Venedig. Österreichische Kommissärin ist vai-Direktorin Verena Konrad.

„Wir erzeugen Raum. Präsentation statt Repräsentation.“ Das war die erste der drei kuratorischen Vorgaben, die Verena Konrad, Direktorin des Vorarlberger Architekturinstituts (vai), den drei Teams des österreichischen Pavillons bei der in gut zwei Wochen startenden 16. Architekturbiennale Venedig ge

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.