Die Leere, die in die Fülle kippt

Das „Stoppelfeld“ in der winterweißen Landschaft in Lech. Kleine Bilder: Werke von Tone Fink im Hotel Hinterwies.  Gregor Koller (1)/Wolfgang Ölz(2)

Das „Stoppelfeld“ in der winterweißen Landschaft in Lech. Kleine Bilder: Werke von Tone Fink im Hotel Hinterwies.  Gregor Koller (1)/Wolfgang Ölz(2)

Der Vorarlberger Künstler Tone Fink schlägt in Lech gleich zwei Mal zu: Zu sehen sind eine Schau im Hotel Hinterwies und ein Landart-Projekt.

Von Wolfgang Ölz

Im stilvollen Ambiente der Lodge des Hotel Hinterwies hat der Vorarlberger Ausstellungsmacher Gregor Koller unter dem Titel „Winterweißverdichtungen“ Zeichnungen, Leinwandbilder und charakteris­tische Möbel von Tone Fink arrangiert. Koller zählt Fink zu den bedeutendsten Zeichnern Ös

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.