Riccabona-Schau mit Theater belebt

Die Performance im Vorarlberg Museum. Oben: Katharina Grabher und Ruth Grabher (v.l.). Unten: Georg Beham-Kreuzbauer und Andreas Kosek (v.l.). Klaus hartinger

Die Performance im Vorarlberg Museum. Oben: Katharina Grabher und Ruth Grabher (v.l.). Unten: Georg Beham-Kreuzbauer und Andreas Kosek (v.l.). Klaus hartinger

Die Riccabona-Ausstellung wird durch eine Theaterperformance der Gruppe „teatro caprile“ ergänzt.

Von Lisa Kammann

Die einleitende Szene der Vorstellung beginnt sehr ruhig. In der Aula des Vorarlberg Museums startet die Reise mit einer wortlosen Performance. Schauspielerin Katharina Grabher sitzt am Boden, spielt mit verschiedenen Gegenständen, Geschirr, Besteck, einer Zeitung. Die Tänzerin Ruth

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.