kompakt

Linz/St. Pölten

Betrug mit gefälschten Staudacher-Gemälden

Ein groß angelegter Betrug mit gefälschten Gemälden des Kärntner Malers Hans Staudacher konnte aufgedeckt werden. Die Ermittlungen dauerten zwei Jahre, der mutmaßliche Fälscher sitzt in U-Haft, berichtete die „Kronen Zeitung“ (Freitagsausgabe)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.