Bücher fahren Zug, um gelesen zu werden

Am kommenden Wochende heißt es, zwischen Bludenz und Lindau in den Zug einsteigen und Autoren lesen sehen und vor allem hören.

Robert F. Weber

Wer sich in diesen Tagen in den Zug setzt, wird sich vielleicht wundern. Wird denken, da hat jemand ein Buch vergessen. Oder sogar viele Bücher. Dem ist aber nicht so. Die Bücher liegen nicht auf den Sitzen der Züge, weil darauf vergessen, sondern weil ganz bewusst daran gedacht wurde

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.