Kommentierte Gegenwart zu Kunst verarbeitet

Die Hohenemser Künstlerin Mariella Scherling-Elia zeigt in der Galerie Z in Hard neue Werke.

Inge El Himoud-Sperlich

Zum dritten Mal geht heuer in Hard das Literatur­festival Hardcover über die Bühne. Parallel dazu zeigt die Hohenemser Künstlerin Mariella Scherling-Elia in der Galerie Z ihre neuen, in Kunst eingebetteten Kommentare zu aktuellen Themen. Die 1929 in Kalabrien geborene Künstler

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.