Die Klangfülle des Robert Schumann

Das Modigliani Quartett und der Pianist Nicholas Angelich gestalteten in Hohenems zwei Konzerte mit der Kammermusik Robert Schumanns.

anna mika

Es ist allgemein bekannt, dass Robert Schumann psychisch labil war und unter Depressionen litt. Nach einer Phase der Despression entstand im Jahr 1842 in einem wahren Schaffensrausch der Großteil seiner Kammermusikwerke. Insbesondere das Klavierquintett in Es-Dur schrieb er in kürzester Zei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.