Arbeitsstipendien für Literatur vergeben

Bregenz. Im Rahmen des Literaturpreises des Landes wurden heuer anstelle eines Hauptpreises zwei Arbeitsstipendien in Höhe von je 3500 Euro an Gabriele Bösch und Petra Nachbaur vergeben. Die in Hohenems lebende Gabriele Bösch (Jahrgang 1964) überzeugte die Jury mit ihrem Gedichtzyklus „camera obscur

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.