Moderne Kunst im Dialog mit der alten Burgruine

Hohenems. Ab morgen trifft sich auf dem Hohenemser Schlossberg wieder die Moderne mit der Historie. Nach „Eisenartig“ des Liechtensteiners Edgar Büchel 2014 und „Blickwinkel“ des Götzners Hubert Lampert 2015 gibt es heuer die dritte zeitgenössische Skulpturen-Installation in der Burgruine Alt-Ems.

De

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.