kurz notiert

236 Werke auf „Lostart“

München. Die Pinakotheken in München haben bis Ende 2015 insgesamt 236 Werke in die Plattform „Lostart“ gestellt, einer Datenbank für NS-Raubkunst und Beutekunst. „Es bleibt noch viel zu tun“, sagte der Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen,

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.