Poetische Umklammerung des Zustands Angst

Angst stand im Mittelpunkt des Tanzstücks „still afraid“.

Wenn einer keine Angst hat, so hat er keine Fantasie.“ Diese Aussage des Dichters Erich Kästner geisterte multimedial durch die Räume des TiKs Dornbirn – und nicht nur diese. In den videografischen Elementen, den Inschriften an den Wänden, die sich bis zur Toilette mit Fragen an das Publikum richtet

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.