kurz notiert

Weitere Nominierung

Wien/Berlin. Horror, der punktet: „Ich seh Ich seh“ von Veronika Franz und Severin Fiala befindet sich nicht nur als einziger heimischer Kandidat in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis, sondern ist als eines von fünf Debüts auch für den Preis „Europäisch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.