Globale „Strategie der kulturellen Zerstörung“

bonn/Paris. Die Unesco-Generaldirektorin Irina Bokowa (62) hat eine globale „Strategie der kulturellen Säuberung“ angeprangert. „Wir haben das in Afghanistan gesehen, in Mali und jetzt im Irak und in Syrien, wo Extremisten Menschen aus religiösen und kulturellen Gründen verfolgen und versuchen, alle

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.