Flinke Finger und gute Texte

Gitarrist Harri Stojka und Schriftsteller Doron Rabinovici teilten sich eine Bühne.

Der Titel der bemerkenswerten Bludenzer Reihe „Fremde Nähe“ passte hier wie selten einmal. Harri Stojka und Doron Rabinovici sind Eckpfeiler der Wiener Kultur und bringen doch etwas „Fremdes“ herein. Obwohl die Amalgamisierung von Kulturen von jeher typisch Wienerisch war, regt das, so zeigen die jü

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.