Bühne für den Kampf um Leben und Tod

James Wiltons existenzialistisches, atemberaubendes „Last Man Standing“ eröffnete am vergangenen Donnerstag das „tanz ist Festival“ am Dornbirner Spielboden.

caroline begle

Eine Frau steht auf der Bühne, eine Silhouette in Licht und Nebel. Ihr Blick ist nach unten gerichtet, der Körper wirkt angespannt und zerbrechlich. Sie fällt zu Boden, steht auf, fällt. Ihr Partner stützt sie. Orpheus und Eurydike. Vier weitere Tänzer betreten den Raum. Einer ist schw

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.