Arpeggione-Konzert: Musik, die trauern kann

Ein starkes und bewegendes Programm wurde im Rittersaal desPalastes Hohenems geboten.

Anna Mika

Mit keinem Wort wurde es erwähnt. Doch jedem und jeder im Saal dürfte im Laufe des Abends klar geworden sein, dass dieses Konzert des Kammerorchesters Arpeggione ein Gedenken an das Massaker an den Armeniern durch die Osmanen war, welches sich in diesen Tagen zum 100. Mal jährt. Denn zum er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.