magic in the moonlight

Heiterer Schlagabtausch

Als zu seicht und zu schwach wurde Woody Allens neue charmante Komödie „Magic in the Moonlight“ vielerorts verrissen.

Drei Jahre nach „Midnight in Paris“ reist Allen für seine Erzählung erneut in die 1920er-Jahre: Als chinesischer Zauberer Wei Ling Soo verkleidet, feiert Stanley (Colin Firth) als Illusionskünstler große Erfolge auf den Bühnen Europas. Privat glaubt der Brite nicht an überirdische Kräfte, ist überze

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.