Schwebender Stein in der Kirche

Wien. Ein riesiger „Fels­brocken“ schwebt seit ges­tern Abend in der Wiener Jesuitenkirche über den Köpfen der Besucher. Die acht Meter hohe, innen hohle und 700 Kilo schwere Kunststoffskulptur der Künstlergruppe Steinbrener/Dempf und Huber soll „das Thema Glauben und dessen bedrohlichen Momente vis

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.