Imre Kertesz wirft „ New York Times“ Zensur vor

budapest. Der aus Ungarn stammende Literatur-Nobelpreisträger Imre Kertesz hat der „New York Times“ Zensur vorgeworfen.

Ein Reporter des Blattes habe mit ihm im Sommer 2013 ein Interview gemacht, jedoch sei dieses nicht veröffentlicht worden, weil er sich darin nicht kritisch über die Regierung des r

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.