„Rechnungshof hinters Licht geführt“

Die Anwälte von Ex-Burgchef Matthias Hartmann bestreiten Barzahlungen.

Die Anwälte des entlassenen Burgtheaterchefs Matthias Hartmann halten die Ausführungen des Rechnungshofs zu Barzahlungen an ihren Mandanten für „unrichtig“. Weder die im Bericht erfassten 39 Barzahlungen in der Höhe von mehr als 10.000 Euro noch das bar bezogene und dann wieder bar einbezahlte Regie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.