Geflatter und Gezwitscher

Gerold Amanns „Die Vögel“ wurden auf der Burgruine Jagdberg in Schlins freigelassen.

barbara camenzind

Selbst Petrus schien bei der Premiere mitwirken zu wollen: Dramatische Wolkenformationen und ein Wechselspiel von Licht und Schatten begleiteten die vielen Besucher, die den steilen Weg hinauf in die Burgruine Jagdberg bei Schlins bewältigten. Die Mühe lohnte sich: Obwohl man einein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.