nachruf

Der große ­Universalist ist tot

Michael Glawogger war der große Universalist des österreichischen Kinos und eines der Aushängeschilder des heimischen Filmbooms der letzten Jahre. In der Nacht auf Mittwoch starb er im Alter von 54 Jahren während Dreharbeiten in Liberia an einer Malariaerkrankung.

Geboren wurde Michael Glawogger am 3. Dezember 1959 in Graz. Nach seinem Studium am San Francisco Art Institute und an der Wiener Filmakademie drehte er 1989 mit „Krieg in Wien“ seinen ersten Spielfilm. Mit der Tragikomödie „Ameisenstraße“ aus dem Jahr 1995 wurde der Filmemacher dann einem breiteren

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.