Eine erotische Wolke

Ein Querschnitt der Fotokunst Nobuyoshi Arakis ist derzeit im Dornbirner Flatz Museum zu sehen.

angelika drnek

Vor 15 Jahren sorgten seine Fotoarbeiten für wütende Proteste und Vandalenakte in Bregenz. Dort waren im Rahmen von „Kunst in der Stadt“ Fotos des Japaners Nobuyoshi Araki zu sehen. Das Motiv, für das er berühmt (und kritisiert)wurde: Frauen in Fesseln.

Nach einer Ausstellung im Jahre 1

Artikel 2 von 7
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.