Jung und schön

„Das Porträt einer 17-Jährigen in vier Jahreszeiten und vier Liedern“ nennt Francois Ozon seine neueste Regiearbeit. In teils befremdlicher Nüchternheit erzählt er mit „Jung und schön“ von Isabelle, die aus scheinbar unerfindlichem Grund beginnt, sich zu prostituieren. Als französische Lolita gibt S

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.