Hitlers Hehler

Fest steht: Der Fund von 1500 Gemälden in einer Münchner Wohnung ist der größte Raubkunst-Krimi. Nicht fest steht, wie viel dabei vertuscht wurde.

werner krause

Auch mehr als 70 Jahre nach dem barbarischen Wüten der Nazis gegen „Entartete Kunst“ gilt ein Wort von Bert Brecht, mehr denn je sogar: Die im Dunkeln sieht man nicht. Oder aber, und darauf deutet nach dem spektakulären Fund von rund 1500 Gemälden in einer Wohnung in München mittlerweil

Artikel 2 von 5
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.