Peter Natter

Macht nichts

Et ita potestas se habet et ad bonum et ad malum.“ Das wollte jetzt einfach gesagt sein und so gesagt sein: In den Worten desjenigen, der den Gedanken kreiert hat. Es war der große Kirchenlehrer Thomas von Aquin: „So kann die Macht sowohl zum Guten als auch zum Schlechten dienen“, so steht es in sei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.