interview

„Mir fällt ein, was mir fehlt“

Martin Walser über Schmerz, den Tod und das „Hinterngefühl“ Maria Lassnigs.

Ihr „Muttersohn“ Percy behauptet, was wohl auch Ihr Schriftsteller-Credo ist: „Ich sage nicht, was ich weiß. Ich sage, was ich bin“. Die Kärntnerin Maria Lassnig, die heuer in Venedig den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk erhalten hat, behauptet: „Ich male nicht Hintern, nur weil ich weiß, wie sie a

Artikel 2 von 8
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.