„Tank ist leer, wir fahren auf Reserve“

Bundestheaterkonzern muss Rücklagen auflösen, um ausgeglichen bilanzieren zu können.

Der Tank ist leer. Wir ­fahren auf Reserve und noch ist keine Tankstelle in Sicht“, wählte Georg Springer, der Geschäftsführer der Bundestheater-Holding, einen anschaulichen Vergleich. Nur dank der Auflösung von Rücklagen bilanziert der Konzern für das Geschäftsjahr 2011/12 mit einer schwarzen Null.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.