„Wir rasen auf einen Abgrund zu“

Interview. Franz Essl, Ökologe und frisch gekürter „Wissenschaftler des Jahres“, ortet beim Umweltschutz ein großes Politikversagen. Warum er die Zeit davonlaufen sieht und sich mit den Aktivisten auf den Straßen solidarisiert. Von Günter Pilch

Sie sind zu Österreichs „Wissenschaftler des Jahres“ gekürt worden – auch für ihre Fähigkeit, Ihre Forschung gut zu vermitteln. Angesichts von Klima- und Artenkrise: Haben die Forscher Ihre Erkenntnisse bislang nicht gut genug erklärt?

Franz Essl: Die Wissenschaft fasst seit Jahren die Si

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.