Land des kreativen Zweifelns „Nur Gott weiß, was wir alles sind“

Wie reden zwei, die mit jeder Form von nationalem Wir fremdeln, über Österreich? Die Philosophin Isolde Charim und der Essayist Franz Schuh im Gespräch. Von Stefan Winkler und Michael Jungwirth

So sind wir nicht“, hat der Bundespräsident nach Bekanntwerden des Ibiza-Videos erklärt. War das mit Blick auf die jüngsten Enthüllungen vielleicht doch zu optimistisch?

FRANZ SCHUH: Der Satz ist ein klassisches Paradox: Der Herr Bundespräsident hat ihn nur gesagt, weil wir so sind. Ich sehe ja ein,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.