„Sind Sie ein Osmane Herr Pamuk?“

Interview. In seinem neuen Roman erzählt Orhan Pamuk von der Pest und vom Untergang des Osmanischen Reiches. Hier spricht der türkische Nobelpreisträger über die zerstörerische Kraft der Seuche und den Zauber des Verfalls. Von Thomas Götz und Stefan Winkler

Herr Pamuk, über die Pest wurde Weltliteratur geschrieben. Warum wollten Sie ein weiteres Werk hinzufügen?

Die drei größten Pestromane sind „Die Pest zu London“ von Daniel Defoe, Alessandro Manzonis „Die Brautleute“ und „Die Pest“ von Albert Camus. Keiner der Autoren hat je eine Seuche erlebt. Als ic

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.