„Muss es denn immer ein Witz sein?“

Interview. Der langjährige Wiener Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg veröffentlicht morgen unter dem Titel „Lachen, Weinen, Hoffnung schenken“ seine Memoiren – und Dutzende weise Anekdoten. Von Georg Renner

Herr Eisenberg, Sie haben Ihre Memoiren geschrieben. Jetzt schreiben Sie in der Einleitung zwar, wie man so etwas angeht – mit Gottes Hilfe –, aber warum schreibt man so ein Buch eigentlich?

Paul Chaim Eisenberg: Nachdem ich schon zwei Bücher geschrieben hatte – eins über den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.