„Neid muss einem nicht peinlich sein“

Interview. Neid, Missgunst, Empörung. Corona lässt diese Empfindungen deutlich hervortreten. Neidforscherin Katja Corcoran erklärt, warum uns das Gefühl unangenehm ist und ab wann bösartiger Neid sozial nicht mehr akzeptabel ist. Von Ingo Hasewend

Wir erleben in der Coronakrise viel Neid und Missgunst. Es entsteht Empörung, wenn andere Regionen mehr Impfstoff haben oder die Menschen dort schon früher zum Friseur dürfen, es gibt Menschen, die beim Impfen vorgereiht werden. Bin ich ein schlechter Mensch, wenn ich neide?

KATJA Corcoran: Ich bin v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.