„Der Abgrund ist nah“

Interview. Gestern feierte Tobias Moretti bei den Festspielen seine letzte Premiere als Jedermann. Hier spricht er über das irritierend Gegenwärtige des Schauspiels. Zum 100er tauge es als Lehrstück für eine heruntergebremste Gesellschaft, die am Zuviel litt. Von Hubert Patterer und Gerhard Nöhrer

Der Wirt erkennt das helle Bellen der KTM-Maschine von Weitem: „Der Moretti!“ Auf dem Rücksitz seine Tochter Antonia, beide vorschriftsmäßig mit Helm, der auch die Prominenz des Lenkers vor Blicken schützt. Das Landgasthaus Buberlgut im Süden der Mozartstadt zählt zu den Lieblingslokalen des Schausp

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.