„Die Natur hätte Nobelpreise verdient“

Interview. „Chemische Verbindungen sind Kunstwerke – wie Bachs Musik“, sagt Nuno Maulide. „Österreichs Wissenschaftler des Jahres“ ist ein wortflinker Grenzgänger zwischen beiden Disziplinen. Von Klaus Höfler

Sie sind Chemiker und leben seit fünf Jahren in Österreich. Chemische Elemente haben besondere Eigenschaften – mit welchem chemischen Element würden Sie Österreich vergleichen?

NUNO MAULIDE: (Lacht.) Puh, das ist eine schwierige Frage. Ich könnte ganz neutral Kohlenstoff nennen, weil er so vielfältig

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.