Das Ende der Schachtel für Burger und Pommes

In Frankreichs Fast-Food-Restaurants dürfen Speisen vor Ort ab sofort nicht mehr mit Einwegverpackungen serviert werden. Eine Chance für die Umwelt und eine Herausforderung für die Branche. Von David Knes

Umweltschützer in Frankreich sprechen von einer kleinen Revolution. Es ist sogar die Rede von einer der größten Änderungen für McDonald’s, Burger King und Co. seit Jahrzehnten. Seit 1. Jänner dürfen Restaurants mit mehr als 20 Sitzplätzen kein Einweggeschirr mehr ausgeben, wenn im Restaurant konsumi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.