Premier-Poker: Wer macht das Spiel?

Schon am Montag könnte feststehen, wer Großbritanniens neuer Premier wird. Penny Mordaunt bewarb sich gestern Abend als Erste offiziell als Kandidatin.

Nur wer bis Montagmittag 100 Abgeordnete hinter sich hat, bleibt im Spiel. Bei 357 Tory-Abgeordneten können das höchstens drei Kandidaten sein. Sollte jemand besonders viele Stimmen auf sich vereinen, könnte es auch nur einer oder eine sein. Dann wäre der Parteivorsitz und damit auch die Frage um de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.