„Das Zentrum im Ort gibt es nicht mehr“

Mindestens zehn Tote und Dutzende Verletzte nach schweren Unwettern in Italien. Schlamm und Wasser wälzten sich durch die Orte und zerstörten alles.

Donnerstagabend gegen 18 Uhr in der italienischen Region Marken. Viele Menschen sind auf dem Heimweg von der Arbeit, manche haben schon ihr Auto abgestellt, als plötzlich die Sintflut beginnt. Wassermassen prasseln vom Himmel herab, die Menschen suchen Zuflucht zu Hause. Es ist so viel Wasser, dass

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.